Arbeitskreis Schulbau

Immer noch wird daran gearbeitet, dass riesige Bau- und Sanierungsprogramm für den Hamburger Schulbau abzuarbeiten. Alle Beteiligten haben in den letzten Jahren dazugelernt, aber aus Sicht der Hamburgischen Architektenkammer besteht immer noch Verbesserungs- und Gesprächsbedarf.

Um das Ziel vorbildlicher Schularchitektur weiter zu fördern, Wissen auszutauschen, Probleme gemeinsam zu erörtern und Lösungswege zu finden, hatte der Vorstand der Hamburgischen Architektenkammer im Dezember 2013 die Gründung des Arbeitskreises Schulbau beschlossen. Die konstituierende Sitzung fand am 22.01.2014 in den Räumen der Kammer statt. Der Arbeitskreis tagt in der Regel monatlich mit folgenden Themen und Fragestellungen:

  • Die Hansestadt steht vor der Bewältigung eines sehr umfangreichen Bauvolumens zur Erneuerung und Qualifizierung zahlreicher Schulbauten.
  • Neue Lernkonzepte erfordern die Überprüfung und Weiterentwicklung der Schularchitektur; hier muss eine Diskussionsplattform entwickelt werden, die Pädagogen und Planer zusammenführt.
  • Eine wechselseitige Weiterbildung für Planer wie Pädagogen ist wünschenswert.
  • Können die gewünschte Flexibilität im Hinblick auf sich wandelnde Lernlandschaften und bauliche Solidität mit den zur Verfügung stehenden Mitteln realisiert werden?
  • Kann das technische Regelwerk im Hinblick auf bessere und effizientere Lösungen überprüft und weiterentwickelt werden?
  • Welche Energiestandards sind angemessen?
  • Welche Verfahren eignen sich für die Auswahl geeigneter Architekturbüros, welche Auswahlkriterien sind sinnvoll?

Sprecher des Arbeitskreises (im jährlichen Wechsel) ist, als Nachfolger von Ingrid Spengler, Patrick Ostrop und Rainer Wischhusen, in 2017 Carsten Dohse.

Aufgrund der großen Teilnehmerzahl und um einzelne Themen intensiver bearbeiten zu können wurden Arbeitsgruppen gebildet, die die entsprechenden Themen vorbereiten und dann im Plenum zur Diskussion stellen.

Kontakt:

Interessierte Mitglieder der Kammer können prinzipiell am Arbeitskreis teilnehmen, allerdings besteht derzeit auf Grund des großen Andrangs einen Aufnahmestopp.

Wer Mitglied des Arbeitskreises werden möchte melde sich mündlich oder schriftlich im Sekretariat der Hamburgischen Architektenkammer (Frau Assmann, Tel. 040 441841-0, E-Mail: info@akhh.de) um sich auf die Warteliste setzen zu lassen.

Mitglieder des Arbeitskreises:

Carsten Dohse
Nathalie Dudda
Niels-Arne Fehlig
Nikolaus Gurr
Marina Hoffmann
Thomas Jörissen
Andreas Kloevekorn
Karin Loosen
Achim Niemann
Patrick Ostrop
Susanne Rüschoff
Anke Weber
Rainer Wischhusen (Sprecher des Arbeitskreises)
Michael Zeichardt

 

Stand: Dezember 2016