Schülerwettbewerb "Bauhaus re:defined – Das Bauhaus neu denken!"


Anlass und Ziel

Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses im Jahre 2019 lobt die Initiative Architektur und Schule der Hamburgischen Architektenkammer gemeinsam mit der Behörde für Schule und Berufsbildung, Fachreferat Bildende Kunst, einen Schülerwettbewerb aus, der im Sommer 2019 im Rahmen des Hamburger Architektursommers prämiert und ausgestellt wird.

Mit der Gründung des Staatlichen Bauhauses in Weimar vor 100 Jahren hat sich Wegweisendes entwickelt. Es war ein Aufbruch in eine neue Zeit, deren Impulse bis ins Heute hineinwirken. An vielen Orten spiegeln Zeugnisse des Städtebaus, der Architektur, der Kunst und des Designs die Zeit der Moderne. Der Wettbewerb möchte Hamburger Schülerinnen und Schüler dazu anregen, sich mit der Entstehung des Bauhauses, seinen revolutionären Ideen und seiner bis in die heutige Zeit wirkende Bedeutung zu beschäftigen und sich damit künstlerisch auseinanderzusetzen.

Wettbewerbsaufgabe
Die Aufgabe besteht darin, ein eigenständiges Projekt zu erarbeiten, das sich mit einer Bauhaus-Idee oder einem Bauhaus-Produkt gestalterisch und kreativ auseinandersetzt. Gesucht werden Lösungen, die sich spielerisch, experimentell und künstlerisch forschend mit dem Bauhaus, seinen Designikonen, seinen Köpfen und seinen Ideen beschäftigen und eigene künstlerische Interpretationen darstellen. Vorstellbar sind auch Beiträge, die die Errungenschaften des Bauhauses aufgreifen und weiterführen in die heutige Zeit mit ihren gegenwärtigen Herausforderungen. Das Bauhaus neu denken!

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Auslobungsunterlagen.

Termine im Überblick
Teilnahmeschluss und verbindliche Anmeldung: bis zum 26. April 2019

Anmeldung: Den Anmeldebogen stellen wir Ihnen hier ab dem 18. März 2019 zum Herunterladen zur Verfügung.

Abgabe: 23. Mai 2019 in der Halle 424, Oberhafenquartier/ HafenCity

Ausstellung der Arbeiten: 24. Mai – 2. Juni 2019 in der Halle 424, Oberhafenquartier/ HafenCity

Preisverleihung: 29. Mai 2019, um 13.00 Uhr