Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst

Sie interessieren sich für Architektur, Ingenieurbaukunst und die städtebauliche Entwicklung in Ihrer Stadt? Sie möchten mehr über die Ideen, die Konzepte und die Arbeit von Architekten und Ingenieuren erfahren? Sie wollen einen Blick hinter die Fassaden werfen? Dann entdecken Sie mit uns an zwei Tagen, jährlich am letzten Wochenende im Juni, das zeitgenössische und historische Bauen in Hamburg. Lassen Sie sich von den Architekten und Ingenieuren durch die von Ihnen geplanten Bauwerke führen und entdecken Sie das gebaute Hamburg auf diversen thematischen Touren.
Wir laden Sie zum „Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst“ ein. Die Teilnahme ist kostenlos

Die kostenlose App zum Tag der Architektur in allen Bundesländern können Sie bei Google-Play und im App-Store herunterladen. Die in die App integrierte Archivfunktion ermöglicht Ihnen den Zugriff auf die Projekte aus den Programmen der vergangenen Jahre (für Hamburg seit 2014). Das Hamburger Programm 2018 wird dort spätestens in der zweiten Juniwoche angezeigt werden.

Bereits seit 1997 präsentiert die Hamburgische Architektenkammer am Tag der Architektur, heute bundesweit und jährlich von allen Länder-Architektenkammern zeitgleich ausgetragen, neue Architektur und Führungen zu aktuellen und historischen architektonischen und städtebaulichen Themen. Seit 2004 beteiligt sich in Hamburg auch die Hamburgische Ingenieurkammer-Bau an dem Programm mit Führungen zur Ingenieurbaukunst.

Der nächste Tag der Architektur und Ingenieurbaukunst wird am Wochenende 23./24. Juni 2018 stattfinden. Das aktuelle Programm dazu können Sie hier einsehen und herunterladen.

Die Teilnahme an den Führungen zu den Projekten (im Programmheft die Nummern 1 – 44, 58 – 65) erfordert keine Anmeldung und ist kostenlos. Die Führungen beginnen ausschließlich zu den im Programmheft ausgewiesenen Anfangszeiten.

Die Teilnahme an den Touren ( im Programmheft die Nummern 45 – 57, 66 – 68) zu städtebaulichen, architektonischen und ingenieurtechnischen Themen ist ebenfalls kostenlos, erfordert jedoch eine Anmeldung. Die Anmeldung ist auschließlich online möglich. Wir bitten Sie noch um ein wenig Geduld – das zugehörige Anmeldemodul werden wir Anfang Juni an dieser Stelle freischalten.