+
i

Fortbildungsprogramm

zurück zur Übersicht HAK211.26H

Basiswissen Bauüberwachung Teil 3: Abnahme- und Mangelmanagement, Vergütung und Kostenplanung

Termin

Di, 20. April 2021
9.30 bis 17.00 Uhr

Präsenz + Online Seminar

max. 25 Teilnehmer*innen

Referent

Hans-Albert Schacht

Dipl.-Ing. Architekt und Honorarsachverständiger, Hannover

Gebühr

Mitglieder 150,00 €

Gäste 220,00 €

Ermäßigt 70,00 €

Veranstaltungsort

Hamburgische Architektenkammer
Grindelhof 40
20146 Hamburg
und
online

Abnahme, Mängel und Gewährleistung (Verjährung) sowie Haftung der Planenden sind wesentliche Schritte und Folgen am Ende jeder Baumaßnahme, deren Grundlagen und Wirkungsweisen bekannt sein müssen. Darüber hinaus sollten die mit der Bauüberwachung beauftragten Architekt*innen und Ingenieur*innen über auf diesen Kenntnissen aufbauende Techniken der Steuerung und Abwicklung verfügen, um ein Bauprojekt erfolgreich zur Übergabe bringen zu können.
Seminarziel ist die Vermittlung des dafür erforderlichen Basiswissens über die Abnahme nach BGB und VOB, über Rechte, Pflichten und Folgen bei Mängeln und über den Aufgabenumfang der Objektüberwachung nach HOAI. Die Abrechnung schließt das Bauvorhaben ab: Zweiter Schwerpunkt des Seminars sind alle mit der Vergütung in Zusammenhang stehenden benötigten Grundkenntnisse sowie ein Blick zur Kostenkontrolle nach HOAI und Kostenplanung nach DIN 276.

Abnahmemanagement:
• Voraussetzung der Abnahme
• Arten der Abnahme
• Folgen der Abnahme
• Leistungspflichten der Objektüberwachung

Mangelmanagement:
• Der Mangel
• Die Mitverantwortung des Auftraggebers
• Mängelansprüche
• Verjährungsfristen
• Leistungspflichten der Objektüberwachung

Vergütung:
• Die Rechnung und das Aufmaß
• Die Zahlung
• Störungen der Vergütung
• Sicherheitsleistungen
• Leistungspflichten der Objektüberwachung

Kostenplanung:
• Kosten im Bauwesen nach DIN 276
• Kostenermittlung und Kostenkontrolle nach HOAI

Hinweise

Technische Voraussetzungen für die Online-Teilnahme:
Internetverbindung, Lautsprecher/Kopfhörer, Mikrophon, die Nutzung eines Headsets wird nachdrücklich empfohlen