+
i

Fortbildungsprogramm

zurück zur Übersicht HAK212.38W

Architekt*innen im Projektmanagement und in der Projektsteuerung

Termin

Samstag, 4. Dezember 2021
9.30 bis 17.00 Uhr

Samstag, 11. Dezember 2021
9.30 bis 17.00 Uhr

Online Seminar

max. 25 Teilnehmer*innen

Referent

Prof. Dr.-Ing. Dr.rer.pol. Th. Wedemeier

Beratende Ingenieure; Stadthagen

Gebühr

Mitglieder 290,00 €

Gäste 360,00 €

Ermäßigt 140,00 €

Veranstaltungsort

online

umgestellt auf Online-Seminar

Projekte im Bauwesen stellen in technischer, wirtschaftlicher und rechtlicher Hinsicht hochkomplexe und risikobehaftete Aufgaben dar. Innerhalb der Projektdauer werden hohe Investitionsvolumina auf der Grundlage des vertraglich vereinbarten Leistungsprogramms umgesetzt.
Traditionell gehörte auch die ganzheitliche Betreuung des Bauvorhabens zu den Aufgaben von Architekt*innen. Aufgrund der zunehmenden technischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Komplexität von Bauprojekten einerseits und der klaren Trennung der Objektplanung/Bautechnik vom Projektmanagement und der Projektsteuerung andererseits, bedienen sich Investoren*innen und Bauherren*innen zunehmend der unabhängigen Institution des Projektmanagements bzw. der Projektsteuerung.
Insbesondere für Architekt*innen stellt sich die Frage, ob dieses umfassende und bedeutende Tätigkeitsfeld nicht stärker in den Focus der Architektenleistungen rücken sollte.
Insbesondere vor dem Hintergrund zukünftiger inhaltlicher und fachlicher Änderungen des Tätigkeitsfeldes von Architekt*innen infolge der geänderten Rechtslage in Bezug auf die HOAI kommt dem Projektmanagement eine zunehmende Bedeutung im Rahmen der Abwicklung einer Bauaufgabe zu. Projektmanagement und Projektsteuerung stellen Querschnittsfunktionen dar, deren Ausführung umfassende Kompetenzen aus dem Bauwesen, der Betriebswirtschaftslehre, des Rechts sowie weiterer Fachgebiete erfordern. Derzeit existiert noch kein einheitliches, allgemein anerkanntes Leistungs- und Berufsprofil für das Projektmanagement und die Projektsteuerung am Bau.
Daher liegt die Zielsetzung dieses Seminares in der Darstellung der Gesamtheit der Aufgaben und Leistungen von Projektmanagement und  Projektsteuerung in technischer, wirtschaftlicher, organisatorischer und juristischer Hinsicht.
Die Seminarteilnehmer*innen werden nach Abschluss des Seminares in der Lage sein, eigenständig Aufgaben des Projektmanagements und der Projektsteuerung wahrnehmen zu können.
Dieses Seminar richtet sich an Architekt*innen, Bauingenieur*innen und Fachingenieur*innen.
• Grundlegendes zum Projektmanagement und zur Projektsteuerung
    - Ausgangssituation
    - Begriffe
    - Projekttreiber
    - Erfolgsfaktoren
• Projektmanagement und Projektsteuerung auf Auftraggeber*innenseite (Bauherrenseite)
• Projektmanagement und Projektsteuerung auf Auftragnehmer*innenseite (GP/GU/GÜ)
• Aufgaben und Leistungen von Projektsteuerung auf der AG – Seite
    - Handlungsfelder
       - Information, Kommunikation, Dokumentation, Organisation
       - Qualitäten, Quantitäten
       - Kosten, Wirtschaftlichkeit, Rechnungslegung und Zahlung
       - Termine, Kapazitäten, Logistik
       - Recht
       - Führung, Team, Bauherr*in
       - Verhandeln, Konflikte
• Methoden, Verfahren und Werkzeuge der Projektsteuerung am BauMethoden
• Juristische Grundlagen der Projektsteuerung am Bau – Rechtsprechnung
• Risiko- und Entscheidungsmanagement
• Diskussion technischer, organisatorischer, wirtschaflticher und juristischer Fragestellungen
• Beispiele aus der Baupraxis
• Aufbau- und Ablauforganisation von Projektsteuerung am Bau
• Praktische Durchführung von Projektsteuerung am Bau
• Diskussion weiterer, spezieller Fragestellungen der Baupraxis


Hinweise

Technische Voraussetzungen für die Online-Teilnahme:
Internetverbindung, Lautsprecher/Kopfhörer, Mikrophon, Installation der Konferenzsoftware Zoom. Die Nutzung eines Headsets wird nachdrücklich empfohlen.
Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vor Seminarbeginn an die von Ihnen bei der Anmeldung angegebene E-Mail Adresse.