+
i

Fortbildungsprogramm

zurück zur Übersicht HAK212.34P

Adobe Photoshop für Architekt*innen

Termine

Freitag, 19. November 2021
10.00 bis 17.00 Uhr

Samstag, 20. November 2021
10.00 bis 16.00 Uhr

Präsenz Seminar

max. 10 Teilnehmer*innen

Referent

Kay Schröder

Dipl.-Ing. Architekt, Hamburg

Gebühr

Mitglieder 320,00 €

Gäste 390,00 €

Ermäßigt 150,00 €

Veranstalterin

Hamburgische Architektenkammer

Veranstaltungsort

Volkshochschule der Stadt Norderstedt
Rathausallee 50
22846 Norderstedt (bei Hamburg)

Die U-Bahn-Station "Norderstedt Mitte" liegt ca. 5 Gehminuten entfernt!

Die Anforderungen an die Gestaltung von Planungsunterlagen wachsen ständig – nicht nur in der Akquisitionsphase. Die Arbeitszeit zur Erstellung von Präsentationsunterlagen ist in der Regel knapp und Planungsänderungen kommen häufig kurzfristig. Was kann Photoshop hier speziell für Architekt*innen leisten?
Die gängige Literatur zu Photoshop beschäftigt sich vorwiegend mit Digitalfotografie. Das Seminar hingegen vermittelt die Grundlagen von Photoshop anhand von Beispielen aus dem Tagesgeschäft im Architektur- und Planungsbüro. Hierzu gehören neben der Fotoretusche auch das Aufwerten von Grundrissen und Ansichten, bis hin zur Gestaltung von Wettbewerbsplänen, sowie die Optimierung von Powerpoint-Präsentationen oder Exposés. Durch die Gestaltung eines Layouts mit Grundriss und Ansicht eines Beispielprojektes werden Sie zunächst mit der Arbeitsweise in Photoshop vertraut gemacht und lernen schrittweise den Umgang mit den wichtigsten Werkzeugen und Befehlen kennen.
Neben den Besonderheiten beim Import von CAD-Zeichnungen werden auch grundlegende Themen, wie Farbraum, Auflösung, Farb- und Tonwertkorrekturen sowie verschiedene Hilfsmittel zur Strukturierung der Inhalte behandelt. Wir beschäftigen uns mit dem Einsatz von Masken, Alpha-Kanälen, Einstellungsebenen, Ebenen-Kompositionen sowie der Automatisierung von Arbeitsschritten und der Verwendung von eigenen Tastenkürzeln. Sie lernen, wie Sie passende Farben für Ihr Layout finden und diese in eigenen Farbtabellen speichern können. Aufbauend auf diese Grundlagen werden grundlegende Methoden der Fotoretusche behandelt. Hierzu gehören beispielsweise die Retusche von störenden Bildelementen mit dem Stempel oder dem Reparaturpinsel und das perspektivische Einfügen eigener Oberflächenmaterialien in Bestandsfotos.

Hinweise

Computer und Software stehen für jede*n Teilnehmer*in zur Verfügung.