+
i

Fortbildungsprogramm

zurück zur Übersicht HAK241.14P

Der Bauantrag in der Praxis – Teil 4 Brandschutz bei Sonderbauten

Termin

Freitag, 1. März 2024
13.30 bis 18.00 Uhr

Präsenz Seminar

max. 24 Teilnehmer*innen

Referent*innen

Heike Hohmann

Dipl.-Ing., Baudirektorin Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Oberste Bauaufsicht Hamburg

und

Gunda Wüpper

Dipl.-Ing., Fachamtsleitung des Zentrums für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt, Bezirksamt Harburg, Hamburg

Umfang

5 Fortbildungsstunden / Unterrichtseinheiten je 45 Minuten

Gebühr

Mitglieder 125,00 €

Gäste 190,00 €

Ermäßigt 55,00 €

JM 40,00 €

ExG 55,00 €

Buchungsfrist abgelaufen

Ziel des Seminars ist die Vermittlung von komplexeren Brandschutzanforderungen für eine rechtssichere Planung von Sonderbauten. Da bei Sonderbauten sowohl bauliche als auch anlagentechnische Brandschutzmaßnahmen ineinandergreifen, wird in dem Seminar ein Überblick über die eingeführten Sonderbauverordnungen sowie grundsätzliche Informationen zu Aufbau und Wirkungsweise von technischen Anlagen wie Brandmeldeanlagen, Feuerlöschanlagen etc. gegeben. Beispiele aus der Praxis erläutern die Theorie.

Definition und Erläuterung zentraler Begriffe
• geregelte und ungeregelte Sonderbauten
• Umsetzung von Mustervorschriften der ARGEBAU

Baulicher Brandschutz
• Anforderungen an Versammlungs-, Verkaufs- und Beherbergungsstätten, Hochhäuser
• besondere Bauteilanforderungen
• Bemessung Rettungswege: Breite und Länge des Rettungsweges
• Betriebsvorschriften

Anlagentechnischer Brandschutz
• Brandmeldeanlage, Brandmeldetechniken
• Alarmierungsanlage, -einrichtungen
• Rauch-Wärme-Abzugsanlagen (RWA), Druckbelüftung und Spüllüftung für Treppenräume
• Feuerlöschanlagen, sonstige Löscheinrichtungen
• Sicherheitsstromversorgung
• Gebäudefunkanlagen

Erstellung des Brandschutznachweises
• Brandschutznachweis bei Sonderbauten
• Brandsimulationen / ingenieurmäßige Verfahren (Feld-/Zonenmodell)