+
i

Fortbildungsprogramm

zurück zur Übersicht HAK231.83P

Hinzunehmende und nicht hinzunehmende Abweichungen am Bau – Umgang mit technischen und optischen Beeinträchtigungen

Termin

Samstag, 11. Februar 2023
9.30 bis 17.00 Uhr

NEU im Programm

Präsenz Seminar

max. 20 Teilnehmer*innen

Referent

Prof. Dr.-Ing. Dr.rer.pol. Thomas Wedemeier

Prof. Wedemeier – Beratende Ingenieure, Stadthagen; Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim/Holzminden/Göttingen, Fakultät Bauen und Erhalten

Umfang

8 Fortbildungsstunden / Unterrichtseinheiten je 45 Minuten

Gebühr

Mitglieder 150,00 €

Gäste 220,00 €

Ermäßigt 70,00 €

ExG 70,00 €

Veranstaltungsort

Hamburgische Architektenkammer
Grindelhof 40
20146 Hamburg

Ob Bauleistungen den zugesicherten Eigenschaften entsprechen, also frei von Mängeln sind, ist entscheidend für die Abnahmefähigkeit der Leistungen sowohl beim Vorliegen eines Werk- wie Kaufvertrages. Die Grenze zwischen hinzunehmenden und nicht hinzunehmenden Abweichungen ist in der Praxis häufig nicht klar gezogen. Aus diesem Grunde ist das Hauptziel dieser Veranstaltung darzulegen, wie man in der Praxis nachvollziehbar mit Klarheit und Sicherheit die Beurteilung von Abweichungen im Rahmen der Abnahme von Bauleistungen sowie von Bausubstanz vornehmen kann, um Mängel oder Schäden vom mangel- oder schadensfreien Zustand abgrenzen zu können.

Themen:
1. Einführung in die Thematik anhand von Beispielen
2. Übersicht der rechtlichen Grundlagen
3. Übersicht der bautechnischen Grundlagen
4. Interpretation und Anwendung der Grundlagen
5. Zusammenstellung von Kriterien zur Beurteilung der Hinnehmbarkeit
6. Beispiele aus der Praxis
7. Bewertung von Mängeln und Schäden
8. Sonderfall: Optische Mängel
9. Weitere Themen