+
i

Fortbildungsprogramm

zurück zur Übersicht HAK222.35H

Schadensfreiheit bei Außenwandkonstruktionen

Termin

Mittwoch, 16. November 2022
9.00 bis 16.30 Uhr

NEU im Programm

Präsenz + Online Seminar

max. 25 Teilnehmer*innen

Referentin

Silke Sous

Dipl.-Ing., öffentlich bestellt und vereidigte Sachverständige für Schäden an Gebäuden, Aachener Institut für Bauschadensforschung und angewandte Bauphysik gGmbH

Gebühr

Mitglieder 150,00 €

Gäste 220,00 €

Ermäßigt 70,00 €

Veranstaltungsort

Hamburgische Architektenkammer
Grindelhof 40
20146 Hamburg
oder
online

Seit jeher werden massive Außenwände mit unterschiedlichen Konstruktionen gegen Witterungseinflüsse geschützt. Ständig erhöhte Anforderungen an den baulichen und
energieeinsparenden Wärmeschutz sowie moderne Techniken und Bauweisen tragen zur Vielfalt und stetigem Wandel der zur Ausführung kommenden Außenwandkonstruktionen bei. Vor dem Hintergrund der zusätzlich bestehenden Nachhaltigkeitsaspekte fällt die Entscheidung für eines der zur Verfügung stehenden Konstruktionsprinzipien nicht leicht.

Das Seminar befasst sich detailliert mit:
• Schlagregenschutz: Feuchteschutzprinzipien an Fassaden,
Schlagregenbeanspruchungsklassen, Einsatzmöglichkeiten und Grenzen von
Hydrophobierungen
• Problemkreis mikrobieller Bewuchs: Ursachen von Algen und Pilzen auf Fassaden,
Nachhaltigkeit durch Verzicht auf Biozide, technische Lösungsansätze
• Putze: Anforderungen, Putzarten und -bindemittel, Schadensbilder und Ursachenzuordnung
• Verblendschalen: Konstruktions- und Entwässerungsprinzipien, Fußpunktausbildung
• Wärmedämmverbundsysteme: Schadenfreiheit von WDVS durch Fehlervermeidung (Risse, Verklebung, Lücken, An- und Abschlüsse), Notwendigkeit von Brandbarrieren,
Recyclingfähigkeit von WDVS, Möglichkeiten von Aufdopplungen beim Bauen im Bestand, Entsorgung von WDVS
• Bauen im Bestand bei bestehendem Denkmalschutz von Außenwänden: Grundsätze der Innendämmung – schadenfreie Detaillösungen

Hinweise

Technische Voraussetzungen für die Online-Teilnahme:
Internetverbindung, Lautsprecher/Kopfhörer, Mikrophon, Installation der Konferenzsoftware Zoom. Die Nutzung eines Headsets wird nachdrücklich empfohlen.