Informationen der HAK anlässlich der Corona-Krise

Auf dieser Seite informiert Sie die Hamburgische Architektenkammer laufend über die aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise im Hinblick auf die Arbeit der Kammer und die Folgen für die Architektur- und Stadtplanungsbüros. 

Gleichzeitig stellen wir Ihnen hier aktuelle Unterstützungsangebote vor, die Sie kennen und gegebenenfalls in Anspruch nehmen sollten und geben Ihnen wichtige rechtliche Informationen zum Umgang mit den Folgen des Coronavirus an die Hand.

In enger Kooperation mit den anderen Länderarchitektenkammer bieten wir Ihnen ein Angebot an Fortbildungen in Form von Webinaren an. Das Angebot wird hier laufend aktualisiert.

Unsere FAQs zu den dringendsten Fragen der Kammermitglieder in der Coronakrise wurden aktualisiert und ergänzt. Neu sind insbesondere Infos zur...

Weiterlesen

[Stand: 30. März 2020 – Die Angaben werden regelmäßig aktualisiert.]

Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen Maßnahmen der Stadt...

Weiterlesen

Immer mehr Unternehmen müssen aufgrund der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zurzeit Kurzarbeit anmelden, um Entlassungen zu verhindern. Da...

Weiterlesen

Die Bundesregierung hat für Beschäftigte und Unternehmen, die von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen sind, ein Maßnahmenpaket geschnürt, das...

Weiterlesen

Ergänzend zu den Hilfen des Bundes bereitet der Hamburger Senat weitere Maßnahmen für einen Hamburger Schutzschirm für Corona-geschädigte Unternehmen...

Weiterlesen

Sowohl die Stadt Hamburg als auch der Bund verfügen über ein Instrumentarium, um Unternehmen, die auf Grund wirtschaftlicher Verwerfungen durch die ...

Weiterlesen

Aufgrund der Corona-Krise bleibt die Geschäftsstelle der Hamburgischen Architektenkammer für Besucherverkehr ab Montag, den 16. März 2020 bis auf...

Weiterlesen

Basierend auf einem Text der Bundesarchitektenkammer (BAK) veröffentlicht die Hamburgische Architektenkammer rechtliche Hinweise für Planungsbüros...

Weiterlesen