Corona-Krise – Folgen, Rechtliches, Hilfe, FAQs

Die Ausbreitung des Coronavirus hat auch für Architektur- und Stadtplanungsbüros einschneidende Folgen. So sehen sich Büros mit Absagen und Verschiebungen von Planungsaufträgen und Projekten, verzögerten Entscheidungen von Bauämtern bis hin zu Insolvenzen von Geschäftspartner*innen und Stopps auf Baustellen konfrontiert. Auch die Unterbrechung von Lieferketten und der Umgang mit Krankmeldungen sowie Quarantänen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind Herausforderungen, die von Architekturbüros und anderen Berufsangehörigen zurzeit gemeistert werden müssen. 

In Zusammenarbeit mit der Bundesarchitektenkammer und den Architektenkammern der anderen Länder werden wir uns bemühen, Ihnen in dieser schwierigen Zeit die wichtigsten Informationen zu den rechtlichen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zusammenzustellen. Darüber hinaus werden wir Sie über die Unterstützungsangebote des Bundes und der Stadt Hamburg informieren. 

 

FAQ

Im Folgenden stellen wir Ihnen FAQ zur Verfügung, die Sie kennen sollten und geben Ihnen wichtige (rechtliche) Informationen zum Umgang mit den Folgen des Coronavirus an die Hand. Hier finden Sie Antworten auf etliche Fragen, die sich speziell für Architekt*innen aller Fachrichtungen und Stadtplaner*innen im Zusammenhang mit der Corona-Krise stellen.

Die FAQ sind in folgende Themenkomplexe unterteilt:

A) Unterstützung durch die Kammer

Hier finden Sie Antworten zu Fragen rund um Ihre Kammermitgliedschaft. Zudem informieren wir unsere Mitglieder per Rundmail, unter Aktuelles und auf unseren sonstigen üblichen Kommunikationswegen. Gern können Sie uns bei Fragen und Anregungen auch anrufen.

B) Überblick über die Hilfsangebote für Architekt*innen aller Fachrichtungen und Stadtplaner*innen

Hier geht es insbesondere um finanzielle Unterstützungsmaßnahmen der Stadt Hamburg, aber auch um steuerliche und insolvenzrechtliche Erleichterungen.

C) Arbeitsrechtliche Hinweise zum Umgang mit COVID-19

Sowohl für Arbeitgeber*innen als auch für Arbeitnehmer*innen gibt es viele Fragen rund um Home-Office, Kurzarbeit, Arbeitsausfälle etc. Hier finden Sie erste Antworten.

D) Hinweise zum Bau- und Architektenrecht

Was bedeutet die aktuelle Lage für die Arbeit auf Baustellen, was ist in Bezug auf Architektenverträge zu beachten. Hier finden Sie hilfreiche Hinweise.

E) Hinweise zum Vergaberecht

Auch im vergaberecht gilt es einiges zu beachten. Hier geht es zum Beispiel um Vereinfachungen im Vergaberecht und um besondere Anforderungen an die Verfahrensbetreuung.

 

FAQ zur temporären Mehrwertsteuersenkung

Vom 1.7.2020 bis 31.12.2020 sinkt der reguläre Steuersatz von 19 % auf 16 % und der reduzierte Steuersatz von 7 % auf 5 %. Diese und weitere Maßnahmen werden im Zweiten Corona-Steuerhilfegesetz umgesetzt, das am 30.6.2020 im Bundesgesetzblatt I verkündet wurde und am 1.7.2020 in Kraft tritt. Sie sind Teil eines umfangreichen Konjunktur- und Krisenbewältigungspakets. Zum ersten Mal seit Einführung des heute gültigen Umsatzsteuersystems kommt es zu einer Absenkung des Umsatzsteuersatzes. Einmalig ist zudem, dass eine Änderung des Steuersatzes bei der Umsatzsteuer nur für eine kurze Zeit Anwendung finden soll. Dies führt dazu, dass es an entsprechenden Hinweisen und Vorgaben aus der Vergangenheit mangelt.

Diese Fragen und Antworten, die die Bundesarchitektenkammer gesammlet hat, können aufgrund der unklaren Rechtslage nur als erste Hinweise verstanden werden.

 

Weitere Informationen

Auch wenn wir versuchen, die Informationen stets aktuell und vollständig zu halten, so kann es hilfreich sein, auch weitere Quellen zu beachten. Weitergehende Informationen und Links finden Sie zum Beispiel hier:

Die Bundesarchitektenkammer hat angesichts des gestiegenen Informationsbedarfs im Zusammenhang mit der Corona-Krise auf der BAK-Website eine ebenfalls regelmäßig aktualisierte gesonderte Rubrik zum Thema Coronavirus eingerichtet, die Sie über folgenden Link erreichen können: www.bak.de/architekten/coronavirus.

Die Bundesregierung hat alle Informationen zum Coronavirus auf folgender Website gebündelt: www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus.

Aktuelle Informationen der Stadt Hamburg über die Corona-Pandemie erhalten Sie hier: www.hamburg.de/coronavirus/.

Der Bundesverband der Freien Berufe hat eine Übersicht der bundesweiten Hilfen für Freiberufler*innen erstellt: www.freie-berufe.de/wordpress/wp-content/uploads/2020/04/2020-04-03_Freiberufler_Uebersicht.pdf. 

Die Handelskammer Hamburg hat eine Tabelle über Hilfsmaßnahmen zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie in Hamburg zusammengestellt. Die Tabelle listet die verschiedenen Hilfsmaßnahmen der Stadt Hamburg und des Bundes auf und nennt dabei u.a. die jeweiligen Voraussetzungen und Ansprechpartner*innen: www.hk24.de/blueprint/servlet/resource/blob/4744590/eb3701513934eacc35c8fd75a692f908/matrix-finanzielle-soforthilfen-data.pdf.