Veranstaltung

Koch Areal in Zürich, Genossenschaft Kraftwerk 1 mit dem Studio Trachsler Hoffmann

4. Veranstaltung im Rahmen von Wie wir leben wollen – Eine Veranstaltungsreihe zum genossenschaftlichen Wohnen

Das Thema Wohnungsbau ist in der Berichterstattung der Medien seit Jahren fest verankert, Schlagwörter sind Wohnungsmangel, Mietenwahnsinn, Mietendeckel etc. In den Diskussionen geht es meist um quantifizierbare Ergebnisse, wie die Anzahl der Wohnungen oder um die Kosten. Viel zu selten wird darüber gesprochen, wer diese Wohnungen plant und baut und ob sie einen gesellschaftlichen und architektonischen Mehrwert bieten. Genau darum ging es aber in dieser Reihe und an einem Abend konkret um das Projekt Koch Areal in Zürich, welches gemeinsam von der Genossenschaft Kraftwerk 1 und dem Architekturbüro Studio Trachsler Hoffmann vorgestellt wurde.

"Unten öffentlich, oben privat
Das Gebäude basiert auf einer Tischkonstruktion mit einem offen durchgängigen Erdgeschoss, wo Ateliers, Werkstätte und Gastronomie um ein Foyer herum angeordnet sind. Für den Zirkus Chnopf ist eine Zirkushalle in Planung, die tagsüber als Probe- und Kursraum genutzt und abends zum kulturellen Anziehungspunkt für das ganze Quartier werden soll. Eine grosse Freitreppe führt vom Erdgeschoss auf eine Terrasse im 1. Obergeschoss zum «Stadtbalkon», wo genossenschaftsbezogene und halböffentliche Nutzungen vorgesehen sind wie etwa die Sala Comun. In den darüber liegenden Stockwerken folgen die sechs Wohngeschosse, die so konzipiert sind, dass möglichst unterschiedliche Wohnungsgrössen entstehen für eine grosse Nutzungsflexibilität."

Termin:
Donnerstag, 12. November 2020, 18.30 – 20.30 Uhr

Video-Podcast

Veranstalter:
Diese Reihe wurde veranstaltet von der Hamburgischen Architektenkammer gemeinsam mit Atlas, einer Initiative für baukulturellen Diskurs, und unterstützt durch das Amt für Wohnen, Stadterneuerung und Bodenordnung der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen sowie durch die Genossenschaft Gröninger Hof eG i.Gr. und das Kollektiv LU’UM.

Zurück