Veranstaltung

Vom Kleinen Grasbrook zum GrassrootPort – Erfolgsfaktoren für den neuen Innovationsstadtteil

Aus dem Ankündigungstext:

Der Östliche Kleine Grasbrook wird nach Willen des Senates zu einem Wohn- und Gewerbequartier mit Platz für etwa 3.000 Wohnungen und ca. 16.000 Arbeitsplätze entwickelt. Als Lärm- und Emissionsschutzriegel gegenüber den nahe liegenden Hafennutzungen sind Bürogebäude vorgesehen. Nach der weit fortgeschrittenen Entwicklung der HafenCity sowie der im Kontext der Verlagerung des Fernbahnhofs anstehenden Veränderung des Quartiers Altona-Diebsteich wird die Realisierung des Stadtteils "Grasbrook" eines der wichtigsten Stadtentwicklungsprojekte Hamburgs der kommenden Jahre, mit dessen Umsetzung die HafenCity GmbH beauftragt wurde. Dabei stellt sich auch die Frage, wie der Stadtteil städtebaulich gestaltet werden kann, um eine Verknüpfung der nördlich der Elbe gelegenen HafenCity mit der Elbinsel Wilhelmsburg zu befördern.

Zentrale Fragestellung ist aber vor allem, wie durch eine entsprechende Entwicklungsstrategie die Ansiedlung und Entwicklung innovativer Unternehmen befördert werden kann. Gemeinsam mit zahlreichen Stadtentwicklungsexperten wollen wir über die Erfolgsfaktoren einer solchen Entwicklung beraten. Wir laden Sie herzlich ein, an dieser Diskussion mitzuwirken.

Programm

13.00 Uhr
Eintreffen und Registrierung

13.30 Uhr
Begrüßung und Einführung
Tobias Bergmann, Präses der Handelskammer Hamburg

13.40 Uhr
Hamburgs Sprung nach Süden – Der Kleine Grasbrook als Baustein der Stadtentwicklungsstrategie Hamburgs
Franz-Josef Höing, Oberbaudirektor der Freien und Hansestadt Hamburg

14.00 Uhr
Eckdaten der Planung für den Stadtteil "Grasbrook"
Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH

14.20 Uhr
Was macht Berlin so attraktiv? Epidemische Wissensdiffusion durch Hochschulen als Garant für eine erfolgreiche Standortpolitik
Roland Sillmann, Geschäftsführer der Wista-Management GmbH, Berlin Adlershof

14.40 Uhr
Der Technologiepark PHOENIX in Dortmund als Baustein einer strategischen Stadtentwicklung
Dirk Stürmer, Leitung Zentrum für Produktionstechnologie Dortmund (ZfP), TechnologieZentrumDortmund Management GmbH

15.00 Uhr
Kaffeepause

15.30 Uhr
Immobilienwirtschaftliche Implikationen für die Innovationsstadt: Was sind die Erfolgsfaktoren für den Stadtteil Grasbrook?
Diskussionsrunde mit: Tobias Bergmann, Jürgen Bruns-Berentelg, Roland Sillmann, Dirk Stürmer, Moderation: Matthias Iken, Stellvertretender Chefredakteur des Hamburger Abendblattes

Termin:
27. September 2018, 13.00 – 17.15 Uhr

Ort:
Handelskammer Hamburg
Albert-Schäfer-Saal
Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg

Veranstalter:
Handelskammer Hamburg

Zurück