+
i

Nachrichten

Wir müssen reden! Drei spannende Online-Diskussionen zu baulichem Klimaschutz, Bauen im Bestand und Innenstädten im Stream

Eigentlich tritt die Bundesarchitektenkammer im ­Oktober traditionell in München auf der Immobilienmesse Expo Real für baukulturelle Qualität und Nachhaltigkeit ein, gemeinsam mit den bewährten Standpartnern Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Bundes­stiftung Baukultur, DGNB, NAX und BKI.

Die Messe München hat sich im Juli für ein hybrides Messe-Format entschieden, das allerdings kurzfristig am 12. Oktober abgesagt wurde, weil München als Risikogebiet eingestuft wurde. Die Themen der Expo Real bleiben aber relevant, weshalb die BAK und ihre Partner am 13., 14. und 15. Oktober jeweils um 17 Uhr mit Planerinnen und Vertretern aus Kommunen und Immobilienwirtschaft diskutierten.

Die drei Diskussionsrunden sind nun online nachzuschauen. Hier die Themen und Diskussionspartner:

Klimaschutz als Bauaufgabe
Karin Loosen, Präsidentin der Hamburgischen Architektenkammer
Dr. Christine Lemaitre, Geschäftsführender Vorstand der DGNB e.V.
Raoul Schmidt-Lamontain, Klimaschutz-Bürgermeister der Stadt Heidelberg
Jette Hopp, Architekturbüro Snøhetta

Bestand im Umbau

Barbara Ettinger-Brinckmann, Präsidentin der Bundesarchitektenkammer
Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur
Vera Hartmann, sauerbruchhutton mit dem Projekt Berlin Metropolitan School
Silke Friedrich, Berlin Metropolitan School

Die Neuerfindung der Innenstädte

Anne Katrin Bohle, Staatssekretärin des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat
Barbara Ettinger-Brinckmann, Präsidentin der Bundesarchitektenkammer
Stephan Genth, Hauptgeschäftsführer des HDE
Andreas Mucke, Oberbürgermeister Wuppertal

Alle drei Diskussionen sind hier als Stream verfügbar.