+
i

Nachrichten

Mitmachen erwünscht: Die neue Projektgruppe Nachhaltigkeit in der HAK

In der Hamburgischen Architektenkammer hat vor Kurzem der Vorstand die Projektgruppe Nachhaltigkeit gegründet. Die Projektgruppe hat in einem ersten Text ihre Ziele und Aufgaben definiert. Hier das Statement:

Mit der grundlegenden Aufgabe des Planens und Bauens übernimmt unser Berufsstand eine Verantwortung, die auch bei den aktuellen Herausforderungen des Klimawandels nicht Halt macht. Die Arbeit jedes Architekten und jeder Architektin beeinflusst dabei nicht nur das Gesicht der Stadt Hamburg, sondern wirkt sich auch auf die Umwelt, die Baubranche und die Zukunft vieler Mitmenschen aus. Durch ganzheitliche Planungsprozesse unter der Berücksichtigung technischer, ökologischer, ökonomischer und sozialer Aspekte können zukünftige Bauaufgaben nachhaltig realisiert werden, ohne dabei unwirtschaftlich oder weniger ästhetisch zu sein.

Im Vordergrund dieser Projektgruppe soll der Austausch zwischen den einzelnen Planer(inne)n und Fachrichtungen stehen, um gemeinsam einen Maßnahmenkatalog zu erarbeiten, der Bauherr(inn)en, Architekt(inn)en und Planer(inne)n hilft, zukünftige Projekte nachhaltig und ganzheitlich zu betrachten. Häufige Problemstellen und Vorurteile sollen zusammengetragen, hinterfragt und entkräftet werden.

Neben der Formulierung eines allgemeinen Verständnisses von nachhaltiger Architektur wird diese Projektgruppe folgende Ziele verfolgen:

1. Wir wollen die Belange des Berufsstands im Hinblick auf die Thematik Nachhaltigkeit angemessen vertreten.

2. Der Vorstand soll beraten und für politische Prozesse mit Fachwissen unterstützt werden, beispielsweise bei Stellungnahmen zum Klimaplan.

3. Wir möchten den Dialog der Kammer mit politischen Entscheidungsträgern fördern. Im Zusammenhang mit dieser Unterstützungsfunktion wurden bereits erste Ideen auf Projektebene gesammelt, zu denen konkrete Ergebnisse erarbeiten werden können.

4. Wir wollen Expertise zusammentragen und in Form von Arbeits- und Entscheidungshilfen Werkzeuge für den Berufsstand entwickeln.

5. Wir wollen Synergien durch den Austausch mit internen und externen Partnern nutzen.

Die Projektgruppe Nachhaltigkeit ist momentan in der Entstehungsphase und neue Mitglieder sind daher sehr willkommen. Alle motivierten Planer/-innen, die sich für die beschriebenen Themen interessieren und ggf. eigene Gedanken und Erfahrungen beitragen möchten, sind herzlich eingeladen, mitzuwirken. Grundkenntnisse zum Thema „Nachhaltiges Bauen“ sollten vorhanden sein.

Kontakt:
Wer Mitglied der Projektgruppe werden möchte, melde sich bitte im Sekretariat der Hamburgischen Architektenkammer (Tel. 040 441841-0, E-Mail: info@akhh.de).

Sprecher der Projektgruppe:
Marcus Lindner
Jo-Niklas Dodoo

Derzeitige Mitglieder:
Franz Kiehl
Lisa Heidenblut
Melissa Schmiedel
Bettina Doser
Melita Hrustic
Juliane Behnert